Texte von mir

Ich weiß nicht, wie mein neuestes Buch "Mein Kalifat" bei den Leserinnen und Lesern ankommt, aber auf jeden Fall hatte ich großen Spaß beim Schreiben. "Was wollen Sie mit dem Buch sagen?", diese Frage beantworte ich nicht, das muss jeder Leser, jede Leserin für sich selbst beantworten. Aber was die Hintergründe dafür sind, dass ich es überhaupt geschrieben habe, das beantworte ich hier: Warum ich "Mein Kalifat" ausrufe - ZEIT ONLINE, 11.9.2021: https://tinyurl.com/yhu5r2r6

Mehrere Kontakte - Freunde, Bekannte - aus Afghanistan melden sich in den Tagen der Machtübernahme durch die Taliban und erzählen von ihrem Schicksal - und ich bin hilflos und kann kaum etwas für sie tun. All die, denen man nicht helfen kann - DIE ZEIT, 18.8.2021: https://tinyurl.com/yhujd7tf

 

Können die Taliban für Stabilität sorgen? Ich hatte in Afghanistan und Pakistan oft mit diesen Typen zu tun: Zu Frieden sind die Taliban nicht fähig. Man kann sie nur bekämpfen. Mit anderen Worten: Es gibt keine guten Taliban - ZEIT ONLINE, 16.8.2021: https://tinyurl.com/ye8vf5cd

Der Krieg in Afghanistan ist verloren, die Taliban erobern die Macht zurück. Und wir tun, als wäre das unausweichlich und irgendwie von den Afghanen so gewollt. Unsinn! Wie die Welt sich Afghanistan schönredet - ZEIT ONLINE, 1.8.2021: https://tinyurl.com/yh49ld2x

Viele belächeln die Satirepartei Die Partei oder halten sie gar für eine Gefahr. Dabei ist Humor in der Politik dringend nötig. Ein Plädoyer für das Hofnarrentum. Mehr Witz wagen - ZEIT ONLINE, 10.7.2021: https://tinyurl.com/yjakhszc

Eine Einladung einer Schule zur Moderation einer Podiumsdebatte habe ich abgelehnt – weil jemand von der "AfD" dabei sein soll. Ein offener Brief. Wir müssen reden! (Aber nicht mit allen) - ZEIT ONLINE, 28.6.2021: https://tinyurl.com/yfr34mmv

Meinen, ohne zu wissen, ist grundsätzlich nicht sinnvoll – in der Nahostkrise erst recht nicht. Unschuldige sind die Leidtragenden, ihnen sollte Solidarität gelten. Ein Konflikt ohne Schwarz und Weiß - ZEIT ONLINE, 16.5.2021: https://tinyurl.com/ygh6dplx

Vor zehn Jahren erschoss ein US-Kommando Osama bin Laden in Pakistan. Am Morgen danach war ich als Reporter vor dem Haus des meistgesuchten Terroristen der Welt. Der Tod des Schreitenden - ZEIT ONLINE, 2.5.2021: https://tinyurl.com/yhmkbv43

Raja Rizwan war Militärattaché in Berlin, ich kannte ihn. Zurück in Pakistan, wurde er zum Tod verurteilt. Ein Fall, der viel über sein Land erzählt. Vollstreckt - ZEIT ONLINE (Z+), 28.3.2021: https://tinyurl.com/yg9sx4de

Beim Aufräumen des Dachbodens in meinem Elternhaus fand ich neulich altes Wahlkampfmaterial von mir – und der FDP. Was war das? Jugendsünde? Oder Überzeugungstat? Das war ich - ZEIT ONLINE, 13.9.2020: https://tinyurl.com/y3vma2v5

Seit Jahren erhalte ich Morddrohungen, zuletzt mehrere täglich. Ich stehe auf Todeslisten, Anzeigen bleiben folgenlos. Was macht das mit einem? Darüber habe ich etwas geschrieben. "Und morgen bist du tot!" - ZEIT ONLINE, 24.1.2020: https://tinyurl.com/ww95bab

Als Offizieranwärter habe ich die übliche seemännische Grundausbildung auf der "Gorch Fock" absolviert. Die einen hassen das Schiff ja, die anderen lieben es. Zu welcher Gruppe ich zähle, daran habe ich mich zum 50. Geburtstag des Segelschulschiffs erinnert. Segeln, bügeln, kotzen - SPIEGEL ONLINE, 21.8.2008: https://tinyurl.com/yhwrgert

Im Frühjahr 2007 flog ich mit meinem Vater nach Indien. Wir wollten zu seinem Kindheitsort und zu seiner Familie nach Lucknow, Uttar Pradesh. Für ihn war es das erste Mal seit 1947, seit der Teilung des Subkontinents in Indien und Pakistan. Es war Teil meiner Recherche für mein Buch "Grünkohl und Curry". Und dann erlebten wir diesen Flug: Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug - SPIEGEL ONLINE, 2.3.2007: https://tinyurl.com/yjrea6xm

Texte über mich / mit mir

Die "Passauer Neu Presse" hat das Hörbuch von "Mein Kalifat" rezensiert. In dem Artikel heißt es: "Der Autor Hasnain Kazim, der lange als Spiegel-Autor und Auslandskorrespondent aus Islamabad, Istanbul und Wien berichtete, zeichnet seinen Spontan-Anführer als überdrehtes Selbstporträt. Das Hörbuch liest er selbst ein und überzeugt dabei als grundsympathischer Diktator." Na bitte, das kann ja wohl kaum jemand von sich behaupten! Sabines Hörbuchtipp: Hasnain Kazim ruft zum Spaß "Mein Kalifat" aus 

- Passauer Neue Presse, 27.10.2021: https://tinyurl.com/yj6y73hl

Zwei Tage vor der Einnahme Kabuls durch die Taliban sprach ich am 13. August 2021 mit Ileana Grabitz und Marc Brost über die Entwicklung in Afghanistan. Und zwar für den ZEIT-Podcast "Das Politikteil". Die Einnahme Kabuls haben wir vorausgesagt - nur dass es so schnell gehen würde, war nicht klar. "Was in Afghanistan passiert, hat Folgen für die ganze Welt" - DIE ZEIT / ZEIT ONLINE, 13.8.2021: https://tinyurl.com/yj5aof4l

Im März 2021 sprach ich im Deutschlandfunk mit Paulus Müller über dies und das - ein Gespräch in der Sendung "Zwischentöne", das mir Spaß gemacht hat: https://tinyurl.com/yhhbeopm

Soll man mit Rechten reden oder nicht? Interview in der "Süddeutschen Zeitung" zum Erscheinen von "Post von Karlheinz". "Wenn man mich auffordert, in den Gasofen zu gehen, tue ich mich mit Offenheit schwer"  - Süddeutsche Zeitung, 23.5.2018: https://tinyurl.com/yff422sw

Ich hab mal die deutsche Nationalhymne auf der Blockflöte gespielt, um einen Typen - Georg aus Zwickau - zu ärgern, dem ich nicht deutsch genug bin. Na ja, auf jeden Fall hatte diese Aktion eine Riesenwelle zur Folge, mit Berichterstattung sogar aus Japan. Meinen Lieblingsartikel über die Sache hat Rebecca Schuman geschrieben: Watch This Journalist Prove He's "Really German" - The Awl, 2.11.2017: https://tinyurl.com/yeraedkx